Infoveranstaltung Sa 7. Juli 2018

Stoppt Syriens grundlose, kollektive Bestrafung!

Das werden auch Sie nach den Ausführungen von Dr. Helmut Scheben, dem Analysten von Kriegsberichterstattung unmissverständlich fordern.

Samstagvormittag, 7. Juli 2018, von 10.00 bis 12.30 Uhr
im Hotel Restaurant Rössli Kempttalstrasse 52
8308 Illnau/Effretikon ZH

Stoppt Syriens grundlose, kollektive Bestrafung!

Einladung lesen als pdf Inserat zum Download pdf

Darf dies wahr sein? Ohne den dazu zwingend erforderlichen UNO-Beschluss schloss sich die Schweiz am 18. Mai 2011 Sanktionsmassnahmen der USA und NATO gegen Syrien an. Die Zivilbevölkerung werde angeblich von Assad gewaltsam unterdrückt. Deshalb glaubt sich die Schweiz zu dieser Kriegsaggression berechtigt.

Hat sich die Schweiz im Wiener Kongress von 1814/1815 nicht zu immerwährender Neutralität verpflichtet? Die Neutralität, sich nicht in fremde Kriegshändel einzumischen, brachte der Schweiz doch über Jahrhunderte hinweg Frieden!

Und wie lässt sich unsere humanitäre Tradition mit der grausamen kollektiven Bestrafung der gesamten syrischen Bevölkerung erklären? Denn nur sie wird von den Sanktionen getroffen. Deshalb müssen Sie auf unserer Homepage den «Dringenden Appell an den Bundesrat» (vgl. auch Rückseite) sofort unterschreiben.

Und – was für uns eigentlich selbstverständlich sein sollte – die Schweiz muss endlich wieder das völkerrechtliche Grundprinzip der Nicht- Einmischung beachten! Für die von Unterdrückung und Ausbeutung bedrohten Völker bietet dieser Grundsatz der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten der einzige Schutz.

 

An diese Grundsätze besinnen wir uns am:

Am Samstag, 7. Juli 2018, von 10.00 bis 12.30 Uhr

im Hotel Restaurant Rössli, Kempttalstrasse 52, 8308 Illnau/Effretikon ZH

Nach den Ausführungen von Dr. Helmut Scheben, dem Analysten von Kriegsberichterstattung, werden auch Sie unmissverständlich fordern:

Stoppt Syriens grundlose, kollektive Bestrafung!

wird er uns ans Thema heranführen. Und wir werden ausreichend Zeit finden, ihm unsere Fragen zu stellen und unsere Lösungsvorschläge zu präsentieren.

Ich freue mich, Sie am Samstag 7. Juli 2018 in Otelfingen im Rössli Illnau/Effretikon zu diesem Thema von existenzieller Wichtigkeit begrüssen zu dürfen.

 Einladung lesen als pdf

VEREIN BÜRGER FÜR BÜRGER

Präsident Dr. Markus Erb

ImGeistePestalozzis

Video "Schule gestalten im Geiste Pestalozzis"
mit Dr. Arthur Brühlmeier

Video: Veranstaltung 19. Nov. 2016

Audio "Der Lehrplan 21 – Entstehung, Hintergrund, Problemfelder"


Moderatorin Referenten
Moderation: Cornelia Rebholz, Radio Maria,
Diskussion: Ariane Roth und Dr. Markus Erb, Bürger für Bürger

BildungVolksabstimmung2018

Video: Bildungspolitische Volksabstimmungen in Schweizer Kantonen

Thumbnail

Video Gender Mainstreaming:

Vortrag von Frau Gabriele Kuby

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj