Sie vernebeln den Alltag

Dr. Markus Erb, Präsident «Bürger für Bürger»

Empörend die Verharmlosung von Marihuana! Statt das damit verbundene Elend zu verhindern, wird diesem in Zürich, Bern, Basel und Genf mit sogenannten "Social Clubs", wo bis zu 2'000 Kiffer – auch minderjährige - ungeniert mit staatlicher Genehmigung ihrer Sucht frönen können, Vorschub geleistet.

Weiterlesen...

Unsinnige «Pilotprojekte» in Genf, Bern, Basel und Zürich

Jean-Paul Vuilleumier, Sekretär Verein Jugend ohne Drogen, Pressemitteilung Verein Jugend ohne Drogen vom 30. April 2016

Seit einiger Zeit wird in unseren Medien viel über die Vorteile des «legalen Zugangs» zu verschiedenen Rauschgiften geschrieben. Sie berichten über die behaupteten «vielversprechenden» Fortschritte in gewissen lateinamerikanischen Ländern oder US-amerikanischen Bundesstaaten, sowie von den Plänen einer breit aufgestellten Schweizer Legalisierungsfront, die Wege sucht, um aktuell den Cannabiskonsum und später den Konsum möglichst aller Rauschdrogen zu «regulieren», d.h. legal verfügbar zu machen.

Weiterlesen...

Drogenpolitik Schweiz

Toni Bortoluzzi, Affoltern a.A.

Es bröckelt – steter Tropfen höhlt den Wiederstand

Die schweizerische Drogenpolitik hat versagt und führt, was mich nicht überrascht, ohne Richtungsänderung früher oder später zur Legalisierung aller Drogen. Die in verschiedenen Städten, unter dem Titel "Pilotprojekt" angestrebte Teillegalisierung von Cannabis Produkten, ist ein weiterer Schritt dazu. Dieser Fehlentwicklung ist weiterhin mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln entgegen zu treten.

Weiterlesen...

Soll Cannabis auch dann legal sein, wenn Ihre Kinder kiffen?

Wulf Rössler, emeritierter Professor für Psychiatrie an der Universität Zürich, Nachdruck aus NZZ am Sonntag vom 8.5.2016

Mehrere Städte planen Tests mit Cannabis-Abgabe. Damit eröffnet man Jugendlichen den Zugang zu einer verhängnisvollen Droge.

Die Diskussion um Cannabis kommt so wie die Jahreszeiten. Das Volk sagt Nein, wenn es um die Legalisierung von Cannabis geht, zuletzt 2008, und genauso versuchen diverse Gruppen immer wieder, das Votum zu umgehen.

Weiterlesen...

Die Cannabis Legalisierung in Colorado ist kein Erfolg

Dr. Alexandra Nogawa, Biochemikerin und Mitglied des Vorstandes von EgD

Als die Cannabislegalisierung in Colorado eingeführt wurde, haben sich die Medien vor Begeisterung überschlagen. So wurde behauptet, dass damit nicht nur das Drogenproblem gelöst würde, nein – der Staat würde fette Gewinne einstreichen.

Nichts von alle dem ist eingetroffen – im Gegenteil. Das Drogenproblem hat sich verschlimmert, die Gewinne für den Staat sind dürftig, dafür haben sich die Sozialkosten und die anderen Kosten im Zusammenhang mit dieser Legalisierung vervielfacht. Das hält ein Bericht, der unter dem Titel: "The Legalization of Marijuana in Colorado: The Impact" erschienen ist, fest. Nach einer Einführung ist der Bericht in mehrere Kapitel, Sections genannt, unterteilt.

Weiterlesen...

10 Behauptungen zu Cannabis

mit Antworten von Dr. med. Daniel Beutler-Hohenberger

Cannabiskonsum ist ein weit verbreitetes Phänomen, insbesondere unter Jugendlichen, von denen in der Schweiz über dreissig Prozent angeben, sie hätten schon einmal gekifft.

... Wir leben in einem Land mit zunehmenden Invaliditätsraten aufgrund psychischer Leiden und einer der höchsten Suizidraten unter Jugendlichen! ...

Artikel lesen als pdf

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj