Infoveranstaltung Sa 20. März 2021

“Projekt Unwählbar” statt «vollautomatisierte Kriege und Verstrahlung»

Mit Christian Oesch, von www.FBSchweiz.ch

Der stark engagierte Referent spricht zu einer gegen die Bevölkerung gerichteten Instrumentalisierung von Corona und 5G.

Samstag, 20. März 2021, von 10.00 bis 12.30 Uhr
(Der Ort der Veranstaltung wird Ihnen nach ihrer Anmeldung bekanntgegeben)

“Projekt Unwählbar” statt «vollautomatisierte Kriege und Verstrahlung»

Mit Christian Oesch, von www.FBSchweiz.ch

Einladung lesen als pdfPlakat zum Download pdf

Samstag, 20. März 2021, von 10.00 bis 12.30 Uhr

(Der Ort der Veranstaltung wird Ihnen nach ihrer Anmeldung bekanntgegeben)

Anmeldung über die Website www.freie-meinung.ch/aktuell oder telefonisch: 044 350 14 71

Der stark engagierte Referent, Christian Oesch, von www.FBSchweiz.ch, spricht zu einer gegen die Bevölkerung gerichteten Instrumentalisierung von Corona und 5G. Oesch macht es sich zur Aufgabe, sich für die vielen Bürger und besonders für die Kinder, welche durch das ungefragte und ungewollte Aufschalten der rechtswidrigen 5G Mobilfunktechnologie zu "Opfern" werden, einzusetzen. Kinder und Erwachsene sollen vor gesundheitlichem Schaden, Ausbeutung und Unterdrückung bewahrt werden.

Von Schaden, Ausbeutung und Unterdrückung weiss die Mobilfunkindustrie nichts. Sie lobt die 5G Technologie als wichtigen Fortschritt zu einem System, das sich komplett selbst steuert. Der Computer wird bald überflüssig sein, da wir durch vernetze Alltagsgegenstände ständig vom Internet umgeben sein werden. Die Technik nimmt uns die Arbeit ab. Alte Menschen können dank 5G länger in ihrer Wohnung bleiben, weil vernetzte Geräte überwachen, ob sich die Bewohner normal in ihrer Umgebung bewegen. Andernfalls wird der Pflegedienst oder ein Verwandter alarmiert. Ein vernetzter Thermostat passt die Temperatur an, weil er weiss, wann wir uns wo in unserer Wohnung aufhalten. Das spart Heizkosten. Das selbstfahrende Auto fährt ohne Unfälle, weil alle Autos untereinander und mit der Verkehrsinfrastruktur vernetzt sind.

Hoffen wir, dass keines dieser Geräte kaputt geht, uns im entscheidenden Moment gar im Stich lässt. Hoffen wir, dass kein Stromausfall uns einen bösen Streich spielt, dass uns die Hacker verschonen. Hoffen wir auch, dass uns der Kühlschrank unser Würstchen nicht verweigert, nur weil wir eine Runde zu wenig gejoggt haben, dass unser Schritt- und Impulszähler uns nicht bei der Krankenkasse verpfeift, was die Prämien wieder anheben würde, dass das selbstfahrende Auto uns die Fahrt an den gewünschten Ort nicht verweigert, nur weil wir die obrigkeitliche Anordnung (Quarantäne) wieder einmal nicht völlig ordnungsgemäss befolgt haben; usw.

Gilt jetzt der Satz: «Ich habe nichts zu verbergen» noch? Eine ohnehin erbärmliche Aussage, die ja nichts anderes bedeutet, als dass ich absolut obrigkeitshörig, keine Eigenständigkeit leben will.

Da ist mir ein kritischer, freier Geist doch viel lieber.

 Stellen Sie Ihren kritischen, freien Geist an der «Bürger für Bürger»-Veranstaltung unter Beweis.

Einladung lesen als pdf

VEREIN BÜRGER FÜR BÜRGER

Präsident Dr. Markus Erb

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj